Mehr Inhalt, weniger Boulevard! Erfolgreiche Premiere für den Digitale Leute Summit 2018 in Köln

Dmexco, Digital 2018, SEO-Day, … für Digitalexperten hat der Herbst in Köln einiges zu bieten: Internationale Messen, hochkarätig besetzte Konferenzen und interessante Netzwerk-Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung und Innovationen sorgen für volle Terminkalender. Braucht es da noch eine weitere Veranstaltung?

Für Stefan Voßkötter, Gründer und Geschäftsführer von Deutsche-Startups.de keine Frage. Der Macher des Magazins Digitale Leute, in dem Persönlichkeiten aus der Digitalbranche in Interviews Einblicke in ihre Arbeit geben, initiierte dieses Jahr erstmals den digitale Leute Summit.

„Produktentwickler sind die neuen Rockstars. Wir diskutieren nicht mehr über die Bedeutung der Digitalisierung, sondern sind schon einen Schritt weiter. Uns interessiert, wie die größten und erfolgreichsten digitalen Plattformen weltweit entwickelt und betrieben werden", so Stefan Voßkötter auf Deutsche-Startups.de zu seiner Idee hinter der Veranstaltung.

Kurzum: mehr Content, weniger Boulevard, Mut statt Panikmache. Das Konzept ging auf: „Sold out!“, meldeten die Veranstalter einige Tage vor dem Event. 500 Digitale Leute hatten zugesagt.

Love People not Pixels

Unter dem Motto „Build better digital products. Learn from Europe`s greatest minds at the intersection of tech, design and business“, feierte die Konferenz am 13. November 2018 und einen Tag zuvor mit den Pre-Conference-Workshops Premiere. 30 Experten von Technologie-Unternehmen, darunter Google Analytics, Zalando und Slack gaben Insights. Hierfür adaptierten die Initiatoren der Digitale Leute Plattform ihr bereits im Magazin erfolgreich etabliertes Format des Interviews auch auf die Veranstaltung. Statt Folien und Videos gab es Gespräche und Diskussionen. „Das Konzept der Veranstaltung ging auf. Bei einem Interview kommen oft Themen ans Tageslicht, die vorher nicht auf der Agenda standen. Gerade die spontanen, persönlichen Geschichten sorgten bei dem Digitale Leute Summit für neue, inspirierende und eben auch tiefere Einblicke in den Praxisalltag und die Motivation der Macher hinter den digitalen Produkten. Klar, acht Stunden Talkshow sind nicht nur für Redner und Moderatoren, sondern auch die Zuhörer eine echte Herausforderung. Von daher würde ich mir im nächsten Jahr – ich bin auf jeden Fall gerne wieder dabei – noch mehr polarisierende Diskussionen, Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Standpunkten, Exoten und ins Detail gehende oder provozierende Themen und Fragen wünschen“, so Niels Anhalt, Direktor und Geschäftsbereichsleiter Digital Products und Services bei nexum.

So erzählte beispielsweise Beril Guvendik Maples, verantwortlich für das UX Design der Webtracking-Plattform Analytics des Internetgiganten Google, von den Herausforderungen die Plattform einerseits an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer anzupassen und andererseits das Produkt nicht zu komplex zu machen. „Das klappt nur, wenn man Produktmanager und Entwickler immer wieder daran erinnert, UX so früh wie möglich ins Boot zu holen. Und dafür ist manchmal ein bisschen Nachdruck erforderlich“, erklärte Beril.

nexum-Workshop „Design Sprints on steroids“

Niels Anhalt moderierte den Pre-Conference-Workshop „Design Sprints on Steroids“. Anhand eines fiktiven Cases lernten die Teilnehmer in komprimierter Form die verschiedenen Bausteine, der von Google Ventures entwickelten agilen Arbeitsmethode, kennen. Ursprünglich basieren Design Sprints auf einem 5-Tages-Plan, der die Phasen Verstehen, Entwerfen, Entscheiden, Prototypen und Testing umfasst. Eine Gruppe von fünf bis acht Personen unterschiedlicher Disziplinen (z.B. Entwickler, Vertriebler, Produktmanager, UX-Designer etc.) entwickelt innerhalb eines klar vorgegebenen und überschaubaren Rahmens berechenbare Ergebnisse für neue (digitale) Produkte. Statt asynchron in unterschiedlichen Geschäftsbereichen neue Produkte zu entwickeln, die dann schlimmstenfalls vom Kunden nicht angenommen werden, basieren Design Sprints auf Teamarbeit und User Feedback. Sie sind so eine wirksame Methode, um Businessprobleme schnell und kostengünstig zu lösen.

Design Sprint Workshop


Menschen machen Marken

Unter dem Titel „Brand Development meets Customer Experience“, gab Niels Anhalt auf dem Summit Insights über die organisationalen Herausforderungen im Kontext der Digitalisierung: Wie reagieren Agenturen auf die zunehmende Granularisierung der Marketingkanäle und die stetig fortschreitende Technologisierung? Was passiert, wenn disruptive Veränderungen, lineare Zukunftsplanungen konterkarieren und einerseits wirtschaftliche Rahmenbedingungen (VUCA), aber auch Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt (Generation x/y) neue Arten der Zusammenarbeit erfordern? Am Beispiel der eigenen Transformation „nexum Evolution“, die Ende 2017 unter Beteiligung aller Mitarbeiter startete, erzählte Niels von der Entwicklung der neuen Organisationsstruktur. Ziel ist es, die Themen Flexibilität, Agilität und Eigenverantwortung in der Arbeitswelt besser abzubilden und auch kommunikativ in der Praxis zu begleiten. Hierfür setzt die nexum u.a. auf Coachings für Führungskräfte, Personalentwicklungsseminare für alle Mitarbeiter sowie die die eigenentwickelte App menschen.nexum - eine Art Tinder im Businesskontext.

„Stefan Vosskötter zählt zu den Urgesteinen der Digitalbranche in Deutschland und als er uns Anfang des Jahres von seiner Idee des Digitale Leute Summits erzählte, bei dem nicht die Technologie, sondern die Menschen dahinter im Fokus stehen sollten, waren wir sofort begeistert und als Sponsor dabei. Wenn wir erfolgreich neue digitale Produkte entwickeln wollen, dann wird uns dies nur gelingen, wenn wir die Menschlichkeit und unsere humanen Werte in den Vordergrund stellen. Sowohl nach außen mit Blick auf den Kunden und eine optimale User Experience als auch nach innen, indem wir eine Organisationsstruktur schaffen, die von einer nahbaren Vertrauenskultur geprägt ist“, so Michael Klinkers, Vorstand der nexum AG.

  • Datum:
    20.November 2018
  • Besonderheit:
    Mehr Inhalt, weniger Boulevard beim Digitale Leute Summit 2018!
  • Ansprechpartner:
    Schreiben Sie niels.anhalt@nexum.de eine Mail