Digitalisierungsunterstützung für die Kölner Tafel e.V.

Ins Rollen gebracht: In Kooperation mit Salesforce und der Stiftung des 1. FC Köln unterstützt die nexum AG die Kölner Tafel e.V. bei der Digitalisierung von Organisation und Logistik. Als Partner in einem übergreifenden Projektteam baut nexum pro bono das bestehende IT-System des mildtätigen Vereins weiter aus: Eine App soll dabei unter anderem eine effizientere und dynamischere Tourenplanung ermöglichen.

Jedes Jahr bewegt die Kölner Tafel ca. 1200 Tonnen Lebensmittel. Von den Supermärkten zu verschiedenen Stationen legen acht Kühlfahrzeuge ca. 142.000 km jährlich zurück – eine effiziente Planung ist dabei unabdingbar. Die geplante App, die von nexum und Salesforce gemeinsam auf Basis der Salesforce Sales Cloud entwickelt wird, dient der vereinfachten Einpflegung von Daten, schafft aufgrund der Daten einen detaillierten Überblick und erleichtert die Routenplanung. Das ermöglicht neuen Fahrer*innen nicht nur eine leichtere Orientierung, sondern zeigt auch, welcher Supermarkt als nächstes angefahren werden soll, welche Lebensmittel zur Verfügung stehen beziehungsweise abgeholt worden sind und macht den Bedarf einzelner Ausgabestellen transparent.

„Mit der Bündelung der Kompetenzen unserer Partner Salesforce und der Stiftung des 1. FC Köln konnten wir eine moderne und dynamische Lösung für die Logistik und Organisation der Kölner Tafel e.V. finden. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es uns eine Herzensangelegenheit, gemeinnützige Initiativen mit unserem Know-how zu unterstützen“, so Dr. Michael Klinkers, Vorstand der nexum.

  • Datum:
    17. Dezember 2020
  • Besonderheit:
    Gemeinsames Pro-Bono-Projekt der Stiftung des 1. FC Köln, Salesforce und nexum