IoT-Hackathon mit ThingForward und nexum

Vom 22.-23. Juni 2017 führte nexum einen zweitägigen IoT-Hackathon durch. ThingForward unterstützte nexum dabei mit einem Entwickler-Bootcamp für das IoT-Framework slyft.io. Am Kölner Hauptsitz der nexum lernten die Teilnehmer so innerhalb nur eines Tages, IoT-Prototypen zu entwickeln. Nach einer theoretischen Einführung stand der zweite Tag ganz im Zeichen der Ausarbeitung eigener Produktvisionen sowie der Entwicklung funktionsfähiger Prototypen.   Im Anschluss präsentierten die Teams ihre fertigen Prototypen und Produktvisionen zu zwei Business-Cases:

Prototyping Case 1: Der energieeffiziente PC-Arbeitsplatz

Beleuchtung, Telefon, Rechner: Ein typischer Arbeitsplatz verbraucht während der Arbeitszeit konstant Strom – unabhängig davon, ob jemand an diesem Platz sitzt, jenseits davon von Meeting zu Meeting pendelt oder anderweitig unterwegs ist.

Die Lösung der Teilnehmer: Eine intelligente Arbeitsumgebung, die anhand von Bewegungs- und Entfernungsdaten erkennt, ob sich jemand dauerhaft von seinem Arbeitsplatz entfernt hat und in diesem Fall Geräte ausschaltet oder in Energiesparmodi versetzt.

Prototyping Case 2: Verlässliches Besprechungsraum-Management

In vielen Unternehmen gehören Meetings in Besprechungsräumen zum Arbeitsalltag. Letztere sind rar und häufig ausgebucht. Besonders ärgerlich ist es, wenn gebuchte Räume bei einem Ausfall oder einer Verkürzung des Meetings weiterhin gebucht bleiben und damit nicht für Kollegen mit Raumbedarf buchbar sind. Insbesondere nicht einsehbare Besprechungsräume bleiben so zu oft ungenutzt.

Die Lösung der Teilnehmer: Eagle Eye – eine Installation, die erkennt, welche Räume gerade genutzt werden und welche frei sind und damit sogar Räume zu temporären Meetingräumen machen kann, die eigentlich keine sind.

Das Fazit des IoT-Hackathons: Lediglich einige der Teilnehmer hatten vor dem Event fundierte Kenntnisse rund um das Internet of Things. Dennoch konnten alle zum Abschluss des Hackathons funktionierende Prototypen – teils sogar mit Cloud-Anbindung – präsentieren, die Probleme des Arbeitsalltags auf innovative Weise lösen.

„Das Internet of Things eröffnet uns als technisch versierte Beratung und Agentur viele spannende Möglichkeiten am Markt“, sagt nexum Vorstand Georg Kühl. „Gemeinsam mit ThingForward haben wir das Thema vertieft und sind im Rahmen unseres Hackathons in kürzester Zeit zu sehr guten Ergebnissen gekommen. Eine Top-Leistung aller Teilnehmer, auf die wir sehr stolz sind.“

  • Datum:
    03.Juli 2017
  • Besonderheit:
    Funktionelle Prototypen in Rekordzeit
  • Ansprechpartner:
    Schreiben Sie lutz.schmitt@nexum.de eine Mail