nexum auf dem ux-congress 2016

User Experience? Genau unser Thema! nexum ist auf dem diesjährigen ux-congress vertreten und steuert einen Experten-Vortrag bei. 

Der ux-congress ist eine Veranstaltungsserie, bei der Experten aus unterschiedlichen Bereichen zusammenkommen, um sich zu neuen Entwicklungen auszutauschen und grundsätzliche Fragen zu diskutieren, etwa: Welche Möglichkeiten gibt es, die Erwartungen von Nutzern zu erkennen und bei der Entwicklung digitaler Produkte und Services zu berücksichtigen? Wie kann man diese weiter optimieren? Und welche Methoden eignen sich dafür am besten? 

Dieses Jahr findet der ux-congress vom 6.-7. Oktober 2016 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt statt. Die Vorträge sind in unterschiedliche Sessions gegliedert – unter anderem „Situative UX“, „UX Design“ und „Lean & Agile UX“.

Lutz Schmitt, Leiter Beratung bei der nexum und langjähriger UX-Experte, steuert einen Vortrag („Design ist unsichtbar“) bei. Darin reflektiert er die Design-Kritik des Soziologen Lucius Burckhardt und dessen Aufforderung an Designer, sich nicht der alleinigen Gestaltung eines Produkts, sondern vielmehr den Auswirkungen des Produkts auf seine Umgebung zu widmen. Dies gilt als Blaupause für systemisches Design und Design für UX. Der Vortrag hinterfragt, ob wir mit UX endlich die wichtigen Forderungen Burckhardts erfüllen oder weiterhin nur Produkte gestalten.

Hört sich spannend an? Dann nehmen Sie an der Veranstaltung teil und treffen Sie Lutz Schmitt vor Ort. Hier geht es zur Anmeldung.

  • Datum:
    22.September 2016
  • Besonderheit:
    Komprimiertes UX-Wissen to go
  • Ansprechpartner:
    Schreiben Sie lutz.schmitt@nexum.de eine Mail