Performance Benchmark: nexum relauncht Online-Shop von microspot.ch

microspot.ch, ein führender Schweizer Onlinehändler für Unterhaltungselektronik und weiße Ware, geht mit einem grundlegend überarbeiteten Online-Shop live. Die nexum hat den Relaunch mit Konzept, Design sowie technischer Umsetzung unterstützt. Der mithilfe der JavaScript Library React realisierte Online-Shop von microspot.ch ist einer der ersten hoch performanten Shops ohne spürbare Ladezeiten.

Mit dem Relaunch verfolgt microspot.ch, Teil der Coop-Gruppe, unterschiedliche Ziele: „Wir möchten das digitale Einkaufserlebnis für unsere Kunden weiter optimieren und vereinfachen“, so Pierre Wenger, Geschäftsführer von microspot.ch. „Dafür haben wir unsere Designsprache weiterentwickelt und modernisiert. Gemeinsam mit der nexum haben wir zudem unseren Online-Shop technisch auf eine neue Ebene gebracht. Er ist nun weitaus performanter und bietet einen sehr hohen Grad an Usability über alle gängigen Endgeräte hinweg.“

Fokussiertes UX-Design und One-Page-Check-out

Der neue responsive Shop folgt der Markenphilosophie von microspot.ch: schnell das Wunschprodukt zum besten Preis finden. Das spiegelt sich im außergewöhnlichen UX-Design wider: Der Shop ist so einfach wie möglich aufgebaut und verzichtet auf jegliche Friktion und Design-Elemente, die vom eigentlichen Kern ablenken. Die Navigation des Shops ist auch im DesktopView bewusst stark zurückgenommen. Damit der Kunde seinen Einkauf in kürzest möglicher Zeit erledigen kann, hat das Projektteam zudem einen One-Page-Check-out realisiert.

Headless-Ansatz mit Hybris und React für mehr Performance und Zukunftssicherheit

Um die gewünschte Performance zu erreichen und den Shop gleichzeitig ausbaufähig und zukunftssicher zu halten, haben microspot.ch und nexum sich gegen die Template-Engine des Shopsystems Hybris entschieden. Stattdessen haben sie einen Headless-Ansatz verfolgt. So setzte die nexum das Frontend mit der JavaScript Library React um. Das komplette Shop-Frontend ist lediglich über Schnittstellen ans Shopsystem angebunden. Für eine bessere Suchmaschinenoptimierung, die beste Wartbarkeit und eine erstklassige Performance setzte nexum zudem auf isomorphes JavaScript – dies ermöglicht, den Code auf Client und Server auszuführen. Im Zuge des Frontend-Designs hat nexum im Projektverlauf zudem zentrale Markendesign-Elemente von microspot.ch einem Refresh unterzogen.

Shopping-Erfahrung ohne spürbare Ladezeiten

„Der neue Online-Shop von microspot.ch fühlt sich für Nutzer nicht mehr wie eine Website an, eher wie eine App, bei der Inhalte ohne Ladezeiten direkt verfügbar sind“, sagt Niels Anhalt, Unit-Direktor bei der nexum AG. „Daran müssen Nutzer sich erst einmal gewöhnen. Im Projektverlauf gab es sogar Überlegungen, kurze Ladezeiten künstlich zu simulieren, um Kunden die gewohnte Browsing-Erfahrung einer Website zu liefern. Letztlich ist Schnelligkeit jedoch ein Kernelement der Usability. Mit dem Online-Shop von microspot.ch haben wir einen neuen Standard gesetzt, an dem sich andere Shop-Betreiber orientieren werden, denn Kunden werden sich zunehmend an diese Schnelligkeit gewöhnen und sie künftig voraussetzen.“

 „Wir freuen uns über unseren neuen, verbesserten Online-Shop“, ergänzt Pierre Wenger. „Er zeigt auf, wie sich die Zukunft des E-Commerce technisch entwickeln wird. In diesem Projekt hat die nexum ihr umfassendes Know-how rund um User Experience wie auch ihre technische und gestalterische Kompetenz unter Beweis gestellt.“

„Wir freuen uns, mit dem Relaunch des Online-Shops ein weiteres großes E-Commerce-Projekt in der Schweiz erfolgreich umgesetzt zu haben“, sagt nexum Vorstand Georg Kühl. „Für uns ist es eine Bestätigung unserer Kompetenzen rund um den digitalen Handel wie auch unserer Stärke in der standortübergreifenden Zusammenarbeit – beim Relaunch von microspot.ch waren sowohl nexum Kollegen in Bern, als auch in Köln involviert.“

  • Datum:
    09.Oktober 2017
  • Besonderheit:
    Neues Nutzererlebnis im E-Commerce
  • Ansprechpartner:
    Schreiben Sie niels.anhalt@nexum.de eine Mail