nexum unterzeichnet die „Charta der Vielfalt“

Die nexum hat sich der bundesweiten Initiative namhafter Großunternehmen „Charta der Vielfalt“ angeschlossen. Die feierliche Unterzeichnung fand im Rahmen der Veranstaltung „Vielfalt zeigen“ bei der IHK Köln statt. Die nexum verpflichtet sich, ein Arbeitsumfeld zu schaffen und zu fördern, das frei von Vorurteilen ist. Die Agentur möchte damit auch ein Zeichen nach Außen setzen, um für das Thema Vielfalt in der Arbeitskultur zu sensibilisieren.

Die Initiative „Charta der Vielfalt“ wurde 2006 von den Großunternehmen BP Europa SE, Daimler, Deutsche Bank und Deutsche Telekom ins Leben gerufen. Mittlerweile werden 20 Prozent der arbeitenden Bevölkerung Deutschlands durch sie abgedeckt. Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin verpflichten sich die Unternehmen dazu, den produktiven Umgang mit Vielfalt aktiv zu fördern und damit auch als Vorbild zu dienen.

Das Engagement der nexum in diesem Bereich beruht auf der Unternehmensphilosophie. „Nur wo unterschiedliche Menschen in einer wertschätzenden Arbeitsatmosphäre aufeinandertreffen, können kreative, innovative und auch außergewöhnliche Lösungen gefunden werden“, sagt nexum Vorstand Georg Kühl. „Und genau das fördern wir bei der nexum mit ganz konkreten Maßnahmen.“ Mit flexiblen Arbeitsmodellen bietet die nexum zum Beispiel ihren Mitarbeitern schon lange erfolgreich die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren. Schließlich sind über 40 Prozent der Belegschaft Eltern. Die Förderung von Vielfalt in der Arbeitskultur wird von der Agentur im eigenen Haus auch in Bereichen wie Aus- und Weiterbildung engagiert vorangetrieben und ausgebaut.

  • Datum:
    13.April 2015
  • Besonderheit:
    NEXUM TRÄGT DAS THEMA VIELFALT AUCH NACH AUSSEN