nexum gewinnt Freilichtmuseum Ballenberg als Kunde

Mit seinen 109 historischen Gebäuden sowie einer Sammlung mit 45'000 Objekten zählt das Freilichtmuseum Ballenberg zu den bedeutenden kulturellen und touristischen Attraktionen der Schweiz. Nach der Winterpause empfängt das Museum seit dem 14. April 2022 wieder Gäste aus aller Welt. Die über 150 Mitarbeiter*innen freuen sich auf bis zu 200.000 Besucher*innen jährlich.

Im Projekt mit nexum sollen die digitalen Plattformen des Freilichtmuseums frisch ausgerichtet und auf der Basis eines neu zu entwickelnden und übergreifend angewandten User-Experience-Ansatzes zusammengefasst sowie neu strukturiert werden. Zum Umfang gehören, neben den verschiedenen Webpräsenzen, auch die Bereitstellung digitaler Informationsmöglichkeiten vor Ort im Museum, auf welche die Besucher über das eigene Smartphone zugreifen werden. Dieser „digitale Museumsführer“ wird von Bund und Kanton Bern im Rahmen der Covid-19-Transformationsprojekte für Kulturunternehmen unterstützt.

nexum begleitet das Projekt von der Anforderungserhebung über die Entwicklung der technischen Architektur, der User-Experience-Konzeption sowie der visuellen Ausgestaltung des neuen Designsystems bis zur Frontend- und Backend-Umsetzung. Bei der Implementierung des Content-Management-Systems setzt nexum auf einen modernen Headless-Ansatz, der die dynamische Ausspielung von zentral verwalteten Inhalten auf den verschiedensten Digitalkanäle optimal unterstützt.

  • Datum:
    25. April 2022
  • Besonderheit:
    nexum gewinnt Freilichtmuseum Ballenberg als Kunde
  • Ansprechpartner:
    Schreiben Sie nadine.franzen@nexum.ch eine Mail